Loading
Jan 25, 2018

Ich bin Harburg

Musikvideo: Ich bin Harburg (Gospel Train Hamburg)

Ich habe das Musikvideo in Zusammenarbeit mit den SängerInnen von Gospeltrain entwickelt. Für mich war es eine ganz besondere Zeit, zum einen habe ich Harburg  besser kennengelernt und auch gesehen das der partizipative Ansatz den ich im Studiengang lerne auch hier super anzuwenden war um an tolle filmische Sequenzen zu kommen. >>Ich wollte allen eine Stimme geben, dafür haben wir uns oft getroffen und haben immer wieder darüber nachgedacht, welche Orte besonders wichtig für Harburg sind. <<  Da ich ja am Schluss nicht diejenige bin, die sagen kann das ist Harburg, oder das macht Harburg aus, ist es umso bedeutungsvoller zu erwähnen, dass es eine sehr enge Zusammenarbeit mit allen war; wir haben uns Geschichten erzählt, haben uns den Sonnenuntergang auf Dächern angesehen, sind zu den ersten Wohnorten gegangen, sind Skateboard gefahren oder haben zu lauter Musik getanzt. Nur so konnten diese persönlichen Momente eingefangen werden.
Das Video spiegelt Orte wieder, mit denen sich die Solisten in Harburg identifizieren können.

Die Brücke steht als Verbindungsstück zu Hamburg und auch irgendwie als Historisches Element, sie eignete sich gut für den ganzen Chor. Für die Gruppenaufnahmen hatte ich Hilfe von H. Treß, er ist Kameramann und konnte total entspannt, an die Sache herangehen. Ich hatte da schon eher meine Bedenken 50 Leute vor die Kamera zu stellen aber zusammen waren wir ein gutes Team und die Bilder sprechen für sich.

Ich freue mich, über die  positive Resonanz die mich bis jetzt erreicht hat und hoffe das Harburg damit noch viel Freude hat. Mit soviel Begeisterung hatte ich garnicht  gerechnet.
Für mich war es ein spannender Lernprozess und eine tolle Zusammenarbeit.

Ich danke allen Unterstützern
nochmals Herzlich.