Skip links
view
drag

Partizipativer Imagefilm „Wieder ein guter Tag“

Zielgruppe: Menschen mit Handicap
Auftrag: Lebenshilfe Donau Ries
PARTIZIPATION / EMPOWERMENT / SELBSTWIRKSAMKEIT

Ziel war ein Imagefilm über die Lebenshilfe (Donau-Ries), das zeigen der Einrichtung und das Leben der Bewohner_innen (Menschen mit Handicap) und deren Mitarbeiter_innen.

Für ein Vorgespräch bin ich nach Bayern gereist um mir ein eindeutiges Bild machen zu können. Nach zahlreichen Gesprächen, Besichtigungen und das Kennenlernen der Einrichtungen, entschloss ich mich den Film zu machen.

Ich habe gleich einen Zugang finden können, die Leute waren total nett, das Ambiente cool und alle waren herzlich, liebevoll und aufgeschlossen. Die aufgeschlossene Art zog sich durch das ganze Projekt, voller Energie und Leben haben wir alle gemeinsam eine Eindrucksvolle und sehr emotionale Zeit verbracht.

Die Erfahrungen und die Zusammenarbeit sind mir bis heute am meisten in der Erinnerung geblieben.

Dieses Gefühl sollte sich auch in dem Film widerspiegeln.
Wichtig war mir hier eine emotionale Ästhetik.

Ich wollte, ungern das Wort “Behinderung” nutzen. Weil mir das zu reduziert, erschien. Der poetische Teil, in dem Video ließ ich von einer jungen Sängerin (Tabea) einsprechen.

Gedreht habe ich mit dem Kameramann Tress mit dem ich schon ein Anderes Projekt zusammen gemacht hatte. Schneiden musste ich den Film aber selbst. Nur so konnte ich meine Vorstellungen genauso Umsetzen, wie es mir in Erinnerung geblieben ist.

Die Preview wurde vor Ort in einem großem Gebäude gezeigt.  Heute läuft der Film sogar im Kino als Vorspann. Was die Bewohner_innen besonders freut.

Dieses Projekt war eins der größten bis jetzt.
Ich bin sehr stolz, auf alle die dabei mitgemacht haben und die so tatkräftig geholfen haben und auch das sie mir bis zum Ende vertraut und an mich geglaubt haben.

Vielen Dank alle die dabei waren und besonderen Dank an:

Gabi Allgayer-Pfaff
Manfred Steger
Wolfgang Mussgnug
Veronika Lechner
Leon Waterkamp
Hannes Treß
Die Lebenshilfe Donau-Ries
und allen Teilnehmer_innen.